Revolution

Wenn wir von der Englischen, von der Französischen oder der Amerikanischen Revolution sprechen, dann meinen wir damit Revolutionen von unten und nicht von oben, den Angriff des Volkes auf autoritäre Systeme, und nicht die Machtergreifung durch ein autoritäres System. ― In diesem Sinn haben auch Marx und Engels den Begriff „Revolution“ verwendet, und auch Lenin glaubte, seine Revolution in diesem Sinn begonnen zu haben. Er war überzeugt, dass die Avantgarde den Willen und die Interessen der großen Mehrzahl der Bevölkerung ausdrückte, wenn auch das von ihm geschaffene System schließlich den Volkswillen nicht mehr zum Ausdruck brachte. Aber die kommunistischen „Siege“ in Polen, Ungarn usw. waren keine „Revolutionen“; vielmehr handelte es sich um die Machtübernahme durch das russische Militär. Weder Stalin noch Chruschtschow sind Revolutionäre; sie sind Führer von konservativen, bürokratischen Systemen, deren Existenz auf dem bedingungslosen Respekt vor der Autorität beruht. ― (1961a: Es geht um den Menschen! Eine Untersuchung der Tatsachen und Fiktionen in der Außenpolitik, in: Erich-Fromm-Gesamtausgabe (GA) Band V, S. 123.)

Share