Erich Fromm Glossar

Print pagePDF pageEmail page

  • Glaube

    Glauben (ist) eine Grundhaltung des Menschen (…), ein Charakterzug, der seine sämtlichen Erfahrungen durchdringt und ihn befähigt, der Wirklichkeit illusionslos …

  • Glück

    Glück ist mit einer Zunahme an Vitalität, an Intensität des Fühlens und Denkens und an Produktivität verbunden. Unglück bedeutet eine …

  • Gott

    „Gott“ ist für mich eine der vielen poetischen Ausdrucksweisen für den höchsten Wert im Humanismus und keine Realität an sich. …

  • Götze; Idol

    Der Götze ist ein Gegenstand von Menschenhand, aber einer, vor dem der Mensch niederkniet, als ob er der Sklave und …

  • Götzendienst; Idolatrie

    Nach den Propheten des Alten Testaments ist der Götzendiener ein Mensch, der das Werk seiner eigenen Hände anbetet. Er nimmt …

  • Haben oder Sein; Sein oder Haben

    Mit den Begriffen Sein oder Haben meine ich nicht bestimmte einzelne Eigenschaften eines Subjekts, wie sie in Feststellungen wie „ich …

  • Hoffnung

    Hoffnung ist paradox. Sie ist weder ein untätiges Warten noch ein unrealistisches Herbeizwingenwollen von Umständen, die nicht eintreffen können. Sie …

  • Humanismus

    Sowohl in seiner christlich-religiösen als auch in seiner säkularen, nicht-theistischen Ausprägung ist der Humanismus gekennzeichnet durch einen Glauben an den …

  • Ideologie

    Die Ideologie (…) dient dazu, jede Unvernunft und Unmoral, die in einer Gesellschaft existiert, zu rationalisieren und zu rechtfertigen. Gleichzeitig …

  • Idologie

    Es ist Aufgabe der „Idologie“, der Wissenschaft von den Idolen, das Wesen der Götzen und des Götzendienstes aufzuzeigen und die …

Page 4 of 11« First«23456»10Last »